Heimatpfleger für Epsingsen

Am 13. November 2013 wurde Christian Bürger im Soester Stadtarchiv der neue Heimatpfleger für Epsingsen bestellt. Der Soester Anzeiger berichtet:

In Epsingsen zu Hause

Christian Bürger ist der neue Ortsheimatpfleger

Geschichte spielt sich nicht nur in grauer Vorzeit ab. Auch das, was gerade erst war, ist sehr spannend - genau wie die Gegenwart. Das weiß Christian Bürger, dessen Herz für Epsingsen schlägt. Nun ist er der Ortsheimatpfleger des kleinen Börde-Dorfes. Gestern Nachmittag nahm er die Ernennungsurkunde des Westfälischen Heimatbundes entgegen.
Nur wenige Menschen leben in Epsingsen. Christian Bürger, seine Ehefrau Kirsten, die aus dem 80-Seelen-Ort stammt, und die beiden Kinder gehören mit Begeisterung zur Gemeinschaft.
"Willkommen in Epsingsen" steht auf der Internetseite, die der 36-jährige EDV-Techniker einrichtete und pflegt. Somit stellt er im weltweiten Netz ein Fleckchen Erde vor, das er als eine Heimat bezeichnet. Dort sei er freundlich aufgenommen worden, im Ort gehe es familiär zu, ein weiterer Pluspunkt sei die schöne Natur.

Spannend, was die Leute erzählen

Er möchte festhalten und für kommende Generationen bewahren, was Epsingsen ausmacht und was dort typisch ländlich ist. Fotos von anno dazumal, alte Aufzeichnungen, all das seien Schätze, die es zu sichern gelte, schildert er. Interessiert hört er den Leuten zu, wenn sie ihre Geschichten erzählen, was sie erlebten und was sie nie vergessen werden. Auch an solchen Zeitzeugen-Schilderungen werde deutlich, wie eng sich die Menschen mit ihrem Zuhause verbunden fühlen.
Dass es bei der Heimatpflege nicht allein um Zahlen und nüchterne Fakten geht, sonder eben auch das Herz angesprochen wird, weiß auch Norbert Dodt, stellvertretender Kreisheimatpfleger aus Ampen. Er sieht die wichtige Aufgaben für die Ehrenamtlichen, denn sie erhalten und gestalten. Sie dokumentieren Entwicklungen im Ort, zeigen somit den Weg und den Wandel.
Kreisheimatpfleger Peter Sukkau hatte Bürger angesprochen, ob er das Amt übernehmen möchte, und der 36-jährie sagte gern zu. Die Urkunde händigte ihm Norbert Dodt an einem bewusst gewählten Ort aus: im Stadtarchiv, um die Verbindungen auf Stadt- und Kreisebene mit den Dörfern als wesentliche Bestandteile deutlich zu machen. Christian Bürger ist der 62. Ortsheimatpfleger in der Region um Haar und Hellweg, die Runde soll noch größer werden.

Termine

08.12.2018 Santa-Claus-Fest (18:00)
16.12.2018 Weihnachtsreiten Hof Isaak (16:00)

Epsingsen?

Epsingsen ist seit der Gemeindegebietsreform von 1969 ein Ortsteil von Soest mit derzeit 81 Einwohnern (Stand: 1. Juni 2009). Im Mittelalter gehörte Epsingsen zusammen mit Meiningsen zur Freigrafschaft Epsingsen (kirchlich zum Kirchspiel Meiningsen), bevor es 1594 an die Stadt Soest kam und seither zur Oberbörde gehörte.
(Quelle: Wikipedia)

Mitmachen!

Wir brauchen Eure Hilfe!
Habt ihr noch alte Fotos vom Dorf oder eine Anekdote zu erzählen?
Immer her damit!
Nur mit Eurer Unterstützung kann Epsingsen.de immer besser werden.

Suche